Kreativität in der Schwangerschaft 

Musikprogramm und wissenschaftliche Studie in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Berliner Philharmoniker

Anmeldungsfrist verlängert! (siehe Start des Programms)

Ziel des Projektes

Studien haben gezeigt, dass schöne Erlebnisse in der Schwangerschaft Mütter dabei unterstützen, mögliche Sorgen zu mildern, die Widerstandskraft zu stärken und so auch die Gesundheit und Entwicklung des Kindes positiv zu beeinflussen. Auch in der Zeit der Corona-Pandemie könnten sich bewusst oder unbewusst Stress-Gefühle angestaut haben, die Sie und die Entwicklung Ihres Kindes beeinträchtigen könnten. Daher haben wir ein Team von kompetenten Geburtsmediziner*innen, Wissenschaftler*innen und fürsorglichen Künstler*innen zusammengestellt und beschlossen, kreative Angebote für Schwangere zu entwickeln und anzubieten.

Konkret stellt uns die Stiftung Berliner Philharmoniker für dieses Projekt Räume und kreatives Know-how zur Verfügung. Dabei werden von Beginn der Schwangerschaft jeweils am Samstagvormittag im Vier-Wochen-Rhythmus Konzerte im Ausstellungsfoyer des Kammermusiksaales der Philharmonie Berlin, abgestimmt auf Schwangere und ihr Kind, angeboten. Ihr Kind fühlt von Beginn an die Entspannung der Mutter und kann ab 20 Wochen die Musik bereits hören. Im Intervall finden jeweils Freitagnachmittags alle 4 Wochen kreative Workshops statt, die Bewegungen zu Musik, Singen und behutsames Tanzen – alles für Sie und Ihr Kind – umfassen.

Das Programm

Die Programme für die Konzerte wurden von Musiker*Innen der Berliner Philharmoniker durch Koodination von Raimar Orlovsky (Violine) ausgewählt.“ Sie erhalten auch eine CD mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart zum Entspannen für zu Hause.

Für die Termine klicken Sie hier!

 


Raimar Orlovsky

Hörbeispiele der CD:

 

Die Kurse umfassen:

  1. Bewegung zu Musik: Dies wirkt sich entspannend für Mütter und damit positiv auf den Schwangerschaftsverlauf und die Entwicklung des Kindes aus.
    Hierbei begleitet Sie die Musikpädagogin Frau Prof. Christine Straumer.

Prof. Christine Straumer

  1. Singen: Hierbei stärken Sie die Bindung zum Ungeborenen, da das Kind schon früh in der Schwangerschaft Ihre Stimme erkennt. Gleichzeitig üben Sie die Tiefe Bauchatmung und gewinnen ein Bewusstsein für den Beckenboden. Dabei werden Sie von der Sängerin Angela Wingerath im Kurs begleitet.

Angela Wingerath

  1. Langsames Tanzen: Dabei stellen wir uns vor, dass es Ihnen Spaß und die Bindung zur Ihrem Kind noch bewusster macht, wenn Sie eventuell auch gemeinsam mit Ihrem/r Partner*in und dem Kind während ruhiger Tanzschritte eine innige Gemeinschaft erleben.
    Es begleitet Sie als Tänzerin Rosemary Neri Calheiros.

Rosemary Neri Calheiros

Start des Programms ist am Samstag, dem 18. September 2021 um 9:30 Uhr im Atrium des Kammermusiksaals der Berliner Philharmonie in der Herbert-von-Karajan-Str. 1.

Der Einstieg in das Programm ist noch bis zum 3.10.2021 möglich.

Außerhalb des regulären Programms bieten wir alternativ oder zusätzlich weitere Kreativ-Kurse in der Villa Clara Angela im Grunewald an – falls Sie dies mögen.

  1. Kreatives Schreiben: Dies hat sich auch bei Schwangeren zur Bewältigung von Stresserleben und Stressreduktion bewährt und wurde u.a. von Jutta Michaud weiterentwickelt, die Sie im Kurs begleiten könnte.

    Jutta Michaud, Foto: Janine Escher 
  1. Modellieren: Dabei können Sie mit Ton den Vorstellungen des noch ungeborenen Kindes Ausdruck geben, die Modelle als Erinnerung mitnehmen und später Ihrem Kind zeigen. Hierbei würde Sie die Künstlerin Bärbel Dieckmann begleiten.

    Bärbel Dieckmann

Außerdem gäbe es in der Foundation auch die Möglichkeit, ein oder zwei Mal im (4D) Ultraschall zu beobachten, wie Ihr Kind auf vertraute Musik reagiert. 

Wer kann teilnehmen?

Schwangere aus Berlin und Umgebung, die zum 18. September 2021 die 15. Schwangerschaftswoche nicht überschritten haben.

Medizinische Begleitung und Evaluation des Projekts

Vor, während und nach den Kursen werden wir Sie medizinisch begleiten: Dabei wird durch kurze Fragebögen ermittelt, wie Sie sich fühlen, eventuelle Aufzeichnungen Ihrer Herzfrequenz, die Erfassung Ihres Stress-Widerstands (nur Handauflegen auf ein Messgerät) und ein Speichel-Mundabstrich sowie eine Haar-Probenabgabe (nur zu Beginn und am Ende des Projekts) angefertigt.

Wir bitten Sie vorab auch um Ihr Einverständnis, dass wir Ihre Geburtsdaten aus Ihrer Geburtsklinik erfassen, nach der Geburt aus dem Nabelschnurblut und der Plazenta Stressparameter und Telomerlänge (ein Marker für die Gesundheit Ihres Kindes) bestimmen dürfen. Einige Fragebögen können Sie zu Hause in Ruhe online ausfüllen. Gern begleiten wir Sie auch nach der Geburt und würden Ihnen auch nach 6 Monaten und 2 Jahren nach der Entbindung einen Fragebogen zur Entwicklung Ihres Kindes online zuschicken.

Die Stiftung Berliner Philharmoniker beabsichtigt das Projekt mit Bild-, Ton- und Videoaufnahmen zu dokumentieren. Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung, wenn Sie das nicht möchten.

Die Philharmonie Berlin hat ein professionelles Hygienekonzept, das je nach Situation im September angewandt wird.

Kunstprojekte in die Schwangerschaft zu integrieren und die positiven Auswirkungen zu beschreiben, ist ein Ziel der Clara Angela Foundation, die für eine Auswertung der Daten sorgen wird. Schließlich könnte es für alle Schwangeren wichtig sein, zu erfahren, welche positiven Auswirkungen Musikprogramme auf das Wohlbefinden der werdenden Eltern und Kinder haben. Ein erfahrenes klinisches Team begleitet Sie daher vor Ort und bei der weiteren Evaluation.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dieser Studie ist freiwillig. Für Sie entstehen durch die Teilnahme keine Kosten. Die Konzerte und Kurse des Standardprogramms finden im Ausstellungsfoyer des Kammermusiksaales der Philharmonie Berlin statt. Optionale Zusatzkurse oder Untersuchungen wie 4D-Ultraschall finden in der Villa Clara Angela (Koenigsallee 36, 14193 Berlin) statt, die ebenso wie die Philharmonie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto gut zu erreichen ist.

Werden meine persönlichen Daten vertraulich behandelt?

Ihre persönlichen Daten (Vor- und Zunahme sowie Ihr Geburtsdatum) werden entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vertraulich behandelt und pseudonymisiert gespeichert. Es besteht für Sie jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre Daten, die Berichtigung von Daten, Löschung oder Einschränkung in der Verarbeitung, sowie das Recht auf Beschwerde bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde.

 

Zur Anmeldung klicken Sie hier: (externer Link)

 

Ansprechpartnerin

Frau Dr. Elisabeth Schalinski

Email: kreativ@clara-angela.info

 

Projektleitung

Frau Prof. Dr. B. Arabin

Email: arabin@clara-angela.info